Landesübung Baden-Württemberg 2013

Hier ein Bericht bzw. die einzelnen Schadenslagen der Landesübung vom 4. Mai 2013.

Landesübung BW 2013

Großangelegte Übung des BRH Landesverbandes Baden Württemberg

Ausrichter: BRH RHS Mittlerer Neckar

Am Samstag,04.05.13, gegen 7 Uhr gingen in ganz Baden Württemberg bei den BRH Rettungshundestaffeln die Funkmeldeempfänger los. Der Grund dafür war die Landesübung des BRH in den Landkreisen Esslingen und Göppingen. Bei 9 Szenarien mussten die BRH Rettungshundestaffeln ihr Können unter Beweis stellen. Treffpunkt war das OVG Gelände in Jebenhausen. Von dort wurden die einzelnen Rettungshundemodule (insgesamt 13)zu den Szenarien versendet. Ein Rettungshundeteam mit 2 Hunden wurde mit dem Hubschrauber nach Schlierbach zum Trümmergelände geflogen. Dort wurde eine Person vermisst, die unter Trümmern dann unter Mithilfe der Feuerwehr Schlierbach gerettet werden konnte. Auch die Tierrettung Mittlerer Neckar war vertreten, dort mussten die Rettungshundeteams ihre Erste Hilfe am Hund unter Beweis stellen. An mehreren Orten in den Landkreisen Esslingen und Göppingen mussten bei einer Flächensuche mit mehreren Hundeteams Personen gesucht werden. Auch das alte Krankenhaus in Nürtingen war eines der Szenarios. Dort wurde angenommen, dass  in der psychiatrischen Abteilung des KKH Nürtingen mehrere Patienten abgängig waren.

Im Einsatz waren 140 Einsatzkräfte aus ganz Baden Württemberg.

Peter Göttert, BRH Landesbeauftragter Baden Württemberg zog ein positives Resume aus der Landesübung und lobte die Arbeit der einzelnen Rettungshundeteams.

An der Landesübung waren folgende Staffeln beteiligt:

Mittlerer Neckar, Zollernalb, Oberrhein, Suchhundestaffel aus der Schweiz, Breisgau-Ortenau, Rottweil-Hegau, Nördlicher Schwarzwald, Rems-Murr, Fildern, Heilbronn und Ulm.

Noch eine Anmerkung: Ja es war ein echter Helikopter, nein er gehört nicht dem BRH Mittlerer Neckar. Dieser Heliflug wurde uns ermöglicht durch Uli Semle, einem Staffelmitglied

Bilder von Andreas Roll und FriebePR, Text Peter Göttert und Andreas Roll

mehr Bilder hier

Schadenslage: Altbach

Kraftwerk Altbach Block4

Ausgangslage:

Im Kraftwerk Altbach kam es während eines Kontrollganges von zwei Mitarbeitern zu einem unerwarteten Riss in einer Frischdampfleitung. Es wird davon ausgegangen, dass auch noch andere Behälter und Leitungen in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

Über Funk sind beide Kollegen nicht mehr erreichbar.

Aus Sicherheitsgründen wird eine kontinuierliche Sauerstoffmessung von den Mitarbeitern des Kraftwerkes durchgeführt.

 

 

Schadensgebiet: Erkenbrechtsweiler

Erkenbrechtsweiler

Ausgangslage:

Seit gestern Abend werden zwei Jugendliche vermisst. Eine Jugendliche 16 Jahre alte, ein Jugendlicher 17 Jahre alt. Der 17-jährige hat in einem Abschiedsbrief erklärt, dass er zusammen mit der 16 jährigen ihrem Leben ein Ende setzen möchten, da sie beide nur so meinen wirklich glücklich zu werden. Heute morgen wurde von einem Jäger das Auto des Vaters  vom älteren der beiden Jugendlichen, hier entdeckt. Mit diesem, so wird vermutet, sind die beiden gestern Abend  die ca. 30 km von ihrem Heimatort bis hierher gefahren.

Schadenslage: Erste Hilfe Hund

Albershausen Erste Hilfe Hund

Ausgangslage:

Während der Trümmersuche wurde Ihr Rettungshund verletzt. Sie wurden von der Leitstelle zu einem medizinischen Versorgungspunkt für Rettungshunde geschickt.

Führen sie alle notwendigen lebenserhaltenden Maßnahmen an ihrem Rettungshund durch und geben sie eine qualifizierte Rückmeldung an die Leitstelle ab.

  

 

Schadensgebiet: KH Nürtingen

Krankenhaus Nürtingen

Ausgangslage:

Aus der psychiatrischen Abteilung des KKH Nürtingen sind mehrere Patienten abgängig; sie kehrten nach einem Freigang nicht wieder zurück. Vermutet wird, dass der eine oder andere Patient sich hier her an das alte Krankenhaus begeben könnte, weil drei

Patienten von den abgängigen jahrelang hier untergebracht waren, bevor die Abteilung für Psychiatrie auch in den Neubau umgesiedelt worden ist.

 

 

Schadensgebiet: Bünzwanger Wald

Bünzwanger Wald                 

Ausgangslage:  

Aus Bünzwangen sind zwei Geschwister im Alter von 10 und 12 Jahren abgängig. Die zwei wollten sich gestern mit Freunden um 14.00 Uhr auf dem nahe gelegenen Spielplatz treffen und um 17.00 Uhr wieder Zuhause sein. Sie kehrten aber bis jetzt nicht zurück. Es wurde ein Trailer an der Haustüre angesetzt, dieser  folgte der Spur und endete hier.

 

 

Schadensgebiet: Schlierbach

Schlierbach

Ausgangslage:

Auf dem Schulgelände einer Privatschule explodierte bei Schweißarbeiten des Hausmeisters eine Gasflasche. Glücklicherweise befanden sich keine Schüler und Lehrer auf dem Schulgelände. Der Hausmeister wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht, von seinem Gehilfen fehlt jedoch jede Spur. Da er an Epilepsie leidet und dringend auf seine Medikamente angewiesen ist, ist ein schnellstmögliches Auffinden von Nöten.

 

 

 

Schadensgebiet: Wolfgangsee

Wolfgangsee

Ausgangslage:


Eine Gruppe Anglerfreunde sind seit heute früh zum Angeln.

Gegen 14 Uhr viel auf, dass zwei Jugendliche verschwunden sind. Die Freunde sowie die Angehörigen machten sich bereits auf den Weg und suchten vergeblich nach Ihnen.

   

 

 

 

Schadensbild: Erste Hilfe Mensch

Erkenbrechtsweiler EH-Mensch

Ausgangslage:

Sie wurden von der Leitstelle auf der Rückfahrt von einem Einsatz zu einem medizinischen Notfall mit unklarer Situation umgeleitet, da aktuell keine Rettungsmittel in der näheren Umgebung verfügbar sind. Gemeldet war eine Person mit Verdacht auf Herzinfarkt. Führen sie alle Notwendigen Maßnahmen durch und geben sie eine qualifizierte Rückmeldung an die Leitstelle ab.